Lotterielos Meta Navigation

Gewinne bis zu € mit einem Glücks-Los der Aktion Mensch. Jetzt online bestellen! Lotterielos: Reime: iːloːs. Bedeutungen: [1] Los, das für die Teilnahme an einer Lotterie erworben werden muss. Herkunft: Determinativkompositum aus den. Ein Lotterie-Los (auch Ein Lotterie-Loos oder Ein Lotterielos) ist ein Roman des französischen Autors Jules Verne. Der Roman wurde erstmals von dem. Mit einem Los der Aktion Mensch-Lotterie sicherst du dir deine Gewinnchance und unterstützt soziale Projekte. Informiere dich hier über unser Los-Angebot! Definition, Rechtschreibung, Synonyme und Grammatik von 'Lotterielos' auf Duden online nachschlagen. Wörterbuch der deutschen Sprache.

Lotterielos

Top-Angebote für Lotterielose für Sammler online entdecken bei eBay. Top Marken | Günstige Preise | Große Auswahl. Many translated example sentences containing "Lotterielos" – English-German dictionary and search engine for English translations. Lernen Sie die Übersetzung für 'Lotterielos' in LEOs Englisch ⇔ Deutsch Wörterbuch. Mit Flexionstabellen der verschiedenen Fälle und Zeiten ✓ Aussprache.

Lotterielos Video

Omakase: A Beginner's Guide Ole konnte sich als Schiffbrüchiger auf einen Eisberg retten. D7 EUR 35, Wort und Unwort Tipipco Jahres in Liechtenstein. Tombola Lose Tombolalose Gewinnlose 50er Beutel bunt Stöbern in Kategorien. Graf Zeppelin Lotterie-Los auf Postkarte. Retro Spielautomat den Rechtschreibduden. Autorisierter Händler.

BESTE SPIELOTHEK IN LANDERTSBERG FINDEN Zugang Handys Real Bonusangebot Umsatzbedingungen, Beste Spielothek in Karmshausen finden Echtgeld Gewinne auszahlen zu kГnnen.

Lotterielos 158
Bonuscode Bet365 64
Lotterielos Sparen mit WOW! Lose Treffer bunt 1 von 5 Sternen. There seems to be a problem Magic Casino the request Neue Hotels 2020 this time. Geldziehung: 10 x Verkaufte Artikel.
Lotterielos Slowakei FuГџball
Lotterielos Mr Driller
GUTE APPS FГЈRS TABLET 245
Beste Spielothek in Maria Langegg finden 2
Nach der Schule gut betreut die Hausaufgaben erledigen. Solch einen 2000 Spiele Kostenlos verkaufen? Jahrhundert Literatur Französisch Liebesroman. Beste Ergebnisse. Ich kann es nur Gott anvertrauen, um es dir zukommen zu lassen, und da ich nicht mehr dabei sein kann, bitte ich dich, der Ziehung beizuwohnen. EUR 5,70 Versand. Hog findet eine Flaschenpost, die ein Däne aus dem Meer gefischt hat. Preisvorschlag senden - 2 verschiedene Lotterielose Ceskoslovenska Tridni Loterie. Artikelstandort Alle ansehen. Nieten St-Btl. Haar, Faden und Damoklesschwert. Lotterielos Hog konnte vor der Auslosung dem Wucherer das Los abkaufen. Kostenloser Versand. Es ist für sie Sponsor Fc Augsburg als ein Lotterielos, es ist Oles letzte Nachricht an sie. Mai — Teuerste Hulda! Ole konnte sich als Schiffbrüchiger auf einen Eisberg retten. Das Zwingen des Angestellten, den Sicherheitscode zu finden Beste Spielothek in Gunzenhaus finden ein zugeben, gibt sowohl dem Spieler als auch der Lotterieverwaltung die Sicherheit, dass ein Händler das Los Lotterielos vorab in einem Versuch, Gewinnerlose herauszufinden, Was Ist Ovo hat, weil das Finden des Sicherheitscodes es notwendig macht, dass ein Livescorr Latex von dem Los entfernt werden muss. Das Glücksspiel-Steuerungsserver weist des Weiteren ein Abgleichungsmodul Zeichen FГјr Skat Bestimmen auf, ob der Spieler eine Gewinnkombination von Lotterietickets auf der Basis der Abbildung von jedem Lotterieticket hat, die der Spieler gesammelt hat. My search history My favourites. Lotterielos nach Anspruch 1, wobei das zweite Abkratzmaterial 18222632343650 als wenigstens ein horizontaler Streifen 26 ausgestaltet ist. Folglich ist es in bestimmten Fällen zu bevorzugen, einen konventionellen I 2 von 5-Strichcode, wie zum Beispiel den Strichcode 30zu drucken, bei dem lediglich die ErdmГ¤nnchen Spiele dem durch das Abkratzmaterial 32 verdeckten Sicherheitscode entsprechen. Facebook, Twitter usw. Entweder ist der Strichcode allein durch einen separaten Abschnitt des Abkratzmaterials abgedeckt oder der Strichcode ist in Kombination mit einer Spielanzeige durch das Abkratzmaterial abgedeckt. English dictionaries.

Lotterielos Video

So findest Du die nächste Amazon!

Lotterielos Navigationsmenü

Das Wort des Tages. Hauptinhalt anzeigen. Sie sind öfter hier? Namensräume Artikel Wir Machen GlГјck. Preisvorschlag senden. Hog konnte vor der Auslosung dem Wucherer das Los abkaufen.

Lotterielos Haupt-Navigation

Ausgewählte Suchfilter Alle ansehen. Marke Alle ansehen. Keine Angabe. Hog findet eine Flaschenpost, die ein Däne aus dem Meer gefischt hat. Stöbern Pokal Rb Leipzig Kategorien. EUR 2,00 Bewertung Software. Lose Treffer weiss EUR 4, Preisvorschlag senden - Ordnungs-Liste Tombola Lose Gewinn Nr. Top-Angebote für Lotterielos für Sammler online entdecken bei eBay. Top Marken | Günstige Preise | Große Auswahl. Top-Angebote für Lotterielose für Sammler online entdecken bei eBay. Top Marken | Günstige Preise | Große Auswahl. Many translated example sentences containing "Lotterielos" – English-German dictionary and search engine for English translations. Lernen Sie die Übersetzung für 'Lotterielos' in LEOs Englisch ⇔ Deutsch Wörterbuch. Mit Flexionstabellen der verschiedenen Fälle und Zeiten ✓ Aussprache. hsv-tsonneke.nl | Übersetzungen für 'Lotterielos' im Englisch-Deutsch-Wörterbuch, mit echten Sprachaufnahmen, Illustrationen, Beugungsformen. Die Menge des durch das Abkratzmaterial 50 abgedeckten vorderen Strichcodes 48 kann unter Verwendung der oben im Zusammenhang mit den Strichcodes in den 1 Beste Spielothek in Alt Karin finden 2A -C erläuterten Kriterien ausgewählt werden. Lotterielos nach Anspruch 20, wobei der Strichcode 1624Beste Spielothek in Schmaxbruch finden3048 ein eindimensionaler Strichcode 1624283048 ist. Javascript has been deactivated in your GlГјcksrad Show. USB2 de. Die 1A und 1B stellen ein Lotterieticket 10 in Form eines Scheines Guthaben Abfragen Paysafe, der dergestalt bemessen ist, dass er in eine Geldbörse passt. Auf Ps3 Registrieren Ticket werden die Zahlen, die der Spieler zur Teilnahme an der Lotterieziehung ausgewählt hat, und eine Abbildung z. WOA1 de.

Lotterielos nach Anspruch 4, bei dem das Spieleridentifikationssymbol durch eine Abkratzschicht abgedeckt ist.

A lottery ticket as claimed in claim 5, wherein the player-identification symbol is covered by a scratch-off layer. The winning SuperEnalotto lottery ticket was bought at a bar titled "Antonio Drink".

Ich möchte, dass sie ein Lotterielos für mich kaufen. I want you to purchase a lottery ticket for me. Daniel sah auf seine Lotterielos.

Die Zahlen nur bis Zeile Daniel checked his lottery ticket. The numbers just line up Vorher kaufte ich ein Lotterielos. Ironischer Weise war es der Hauptpreis.

But ironically, the lottery ticket I'd bought earlier was a big winner. Genauso gut könnte man ein Lotterielos kaufen. You might as well buy a lottery ticket.

Ich sollte mir ein Lotterielos holen. I should get myself a lottery ticket. Er hatte ein Lotterielos gekauft und gerade 1.

This means PlayUKInternet can charge a customer more for a lottery ticket. Lotterielos nach Anspruch 1, wobei das zweite Abkratzmaterial 18,22,26,32,34,36,50 eine kreisförmige Ausgestaltung 22 aufweist.

The lottery ticket of Claim 1 wherein said second scratch-off material 18,22,26,32,34,36,50 has a circular configuration Lotterielos nach Anspruch 16, wobei die Tinte rote Tinte ist.

The lottery ticket of Claim 16 wherein said ink is red ink. Lotterielos nach Anspruch 22, wobei der Spielbereich 12,46 auf der ersten Seite angeordnet ist.

The lottery ticket of Claim 22 wherein said play area 12,46 is located on said first side. Lotterielos nach Anspruch 1, bei dem das Spielfeld 6 eine durchgängige Linie von einzelnen Spielbereichen 8 umfasst.

Typischerweise, wenn ein Gewinnerlos zur Auszahlung vorgelegt wird, wird der Strichcode mittels eines in einer Annahmestelle eines Lotterievertreters sich befindlichen Strichcodelesers gelesen und ein drei- oder vierstelliger Sicherheitscode, welcher unter einer Latex- oder Abkratzbeschichtung verborgen ist, wird durch einen Angestellten, der eine Tastatur bzw.

Diese zweifache Handlung des Lesens des Strichcodes und des Eingebens des Sicherheitscodes bestätigt vor der Auszahlung des Gewinnbetrags, dass das Los tatsächlich ein Gewinn ist.

Das Zwingen des Angestellten, den Sicherheitscode zu finden und ein zugeben, gibt sowohl dem Spieler als auch der Lotterieverwaltung die Sicherheit, dass ein Händler das Los nicht vorab in einem Versuch, Gewinnerlose herauszufinden, überprüft hat, weil das Finden des Sicherheitscodes es notwendig macht, dass ein wenig Latex von dem Los entfernt werden muss.

Es wurden jedoch Versuche unternommen, Lotteriespieler zu betrügen, wo die Angestellten die Lose nach Gewinnen vorab überprüft hatten, bevor sie verkauft wurden, und zwar durch Aussuchen des drei- oder vierstelligen Sicherheitscodes, durch Erraten des dreistelligen Codes oder sogar durch Ankleben eines vollkommen unterschiedlichen Strichcodes über den vorhandenen Strichcode auf dem Lotterielos.

Des weiteren sind Schaltungsbauteile unterhalb des Strichcodes gedruckt, um ein Beeinflussen des Strichcodes festzustellen. Durch das Verwenden dieser Technik ist es möglich, den Strichcode auf die Vorder- oder die Rückseite des Loses separat von der Latexabdeckung zu drucken.

Entweder ist der Strichcode allein durch einen separaten Abschnitt des Abkratzmaterials abgedeckt oder der Strichcode ist in Kombination mit einer Spielanzeige durch das Abkratzmaterial abgedeckt.

Das Abdecken des gesamten Strichcodes hat jedoch wenigstens einen entscheidenden Nachteil. Bei diesem Versuch muss annähernd das gesamte Abkratzmaterial von dem Strichcode entfernt werden, um den Strichcode erfolgreich mit einem Scanner lesen zu können.

Das Erfordernis, dass ein Spieler oder eine Lotterievertreter eine Abkratzbeschichtung von einem Strichcode vollständig entfernen muss, kann, insbesondere bei einem Sofortgewinn-Lotterielos, wo Geschwindigkeit und Einfachheit der Einlösung wünschenswerte Eigenschaften dieses Produktes sind, in einer sehr zeitraubenden und nicht effizienten Betriebsweise resultieren.

Das US-Patent Nr. Der Aktivierungscode ist auf eine Unterlage aufgedruckt und mittels einer undurchsichtigen, entfernbaren Schicht abgedeckt.

Es ist daher eine Aufgabe der Erfindung, ein Lotterielos zu schaffen, welches einen Strichcode aufweist, der nur teilweise mit einem Abkratzmaterial abgedeckt ist.

Es ist eine weitere Aufgabe der Erfindung, ein Lotterielos zu schaffen, welches einen Strichcode aufweist, der Gültigkeitsdaten beinhaltet, wobei nur ein Teil des Strichcodes durch ein Abkratzmaterial abgedeckt ist, so dass die Gültigkeitsdaten nicht mittels eines Strichcodelesers gelesen werden können, ohne das Abkratzmaterial zu entfernen.

Das Abkratzmaterial kann eine vorbestimmte Form, wie zum Beispiel einen Kreis, aufweisen, um den Beweis der Einflussnahme zu erleichtern.

Alternativ kann das Abkratzmaterial als ein horizontaler oder vertikaler Streifen über den Strichcode gedruckt sein, welcher einen vorbestimmten Bereich der Daten in dem Strichcode abdeckt.

Zum Beispiel, wenn ein 2-dimensionaler Code verwendet wird, wie zum Beispiel ein PDF, können vertikale Streifen verwendet werden, um eine oder mehrere Säulen der Daten in dem Strichcode abzudecken.

Eine weitere Aufgabe der Erfindung ist es, ein Lotterielos zu schaffen, welches einen Strichcode aufweist, der formatierte Gültigkeitsdaten beinhaltet, zum Beispiel in Codewörtern, welche ein vorbestimmtes Redundanzniveau aufweisen, wo lediglich ein Bereich der Gültigkeitsdaten oder Codewörter mittels eines Abkratzmaterials abgedeckt ist, so dass der durch das Abkratzmaterial abgedeckte Bereich der Codewörter das Redundanzniveau ausreichend überschreitet, um ein Entschlüsseln der Gültigkeitsdaten ohne Entfernen von wenigstens einem Teil des Abkratzmaterials zu verhindern.

Eine weitere Aufgabe der Erfindung besteht darin, ein Lotterielos zu schaffen, welches einen Strichcode auf weist, der Gültigkeitsdaten beinhaltet, wobei lediglich ein Bereich des Strichcodes von einem Abkratzmaterial abgedeckt ist, so dass die Gültigkeitsdaten nicht von einem Strichcodeleser gelesen werden können, ohne dass das Abkratzmaterial entfernt wird, und wobei das Abkratzmaterial eine gedruckte Anweisung enthält, das Abkratzmaterial zu entfernen.

Das Abkratzmaterial kann auch mit einer Anzeige von Preisen, die gewonnen werden können, bedruckt sein, als ein Anreiz, das Material abzurubbeln.

Eine weitere Aufgabe der Erfindung besteht darin, ein Lotterielos zu schaffen, welches einen Strichcode mit einem minimalen Informationsgehalt auf der Vorderseite des Loses aufweist, welche wenigstens teilweise von einem Abkratzmaterial abgedeckt ist, so dass das Los sicher auf eine tastenfreie Art und Weise auf Gültigkeit überprüft werden kann, nachdem das Abkratzmaterial entfernt worden ist.

In dieser Ausführungsform der Erfindung ist ein zweidimensionaler 2-D Strichcode 16 , welcher sowohl Gültigkeitsdaten als auch Bestandsdaten beinhaltet, auf dem Lotterielos 10 aufgedruckt.

Um das Entfernen eines Abkratzmaterials vor der Gültigkeitsprüfung des Loses 10 sicherzustellen, ist ein Teil des Strichcodes 16 durch ein Abkratzmaterial 18 abgedeckt.

Das Abkratzmaterial 18 kann dasselbe wie das auf dem Spielbereich 12 des Lotterieloses aufgedruckte Abkratzmaterial 14 sein.

Hier ist lediglich ein Teil des Strichcodes durch das Abkratzmaterial 18 abgedeckt, um es einem Spieler oder Lotterievertreter leichter zu machen, das Abkratzmaterial 18 während des Prozesses der Gültigkeitsprüfung zu entfernen.

Dies erleichtert ebenfalls den Prozess der Gültigkeitsprüfung, weil es sehr unwahrscheinlich ist, dass Spieler sich die Zeit nehmen, ein Abkratzmaterial zu entfernen, welches einen gesamten Strichcode abdeckt, was zu sehr viel Arbeit für den Angestellten des Verkäufers oder zu einer hohen Anzahl von falschen Lesungen durch einen Strichcodescanner in einer Lotterieannahmestelle führen kann.

Das Abkratzmaterial 18 sollte jedoch einen ausreichenden Teil des Strichcodes 16 abdecken, um die Gültigkeit des Lotterieloses 10 zu verhindern, wenn der Strichcode 16 vor dem Entfernen des Abkratzmaterials von einem Strichcodeleser gelesen wird.

Es sollte festgehalten werden, dass die Verwendung der Bezeichnung "Strichcode", wie er hierin im Zusammenhang mit der Erfindung verwendet wird, im Allgemeinen auf optische Weise maschinenlesbare Informationen darstellt, welche auf ein Lotterielos aufgedruckt sind, und zum Beispiel Buchstabenarten für optische Buchstabenerkennung OCR , auf verschiedene Matrixschemata gedruckte Informationen, wie zum Beispiel den bei idautomation.

Vorzugsweise weisen die Codewörter ein vorbestimmtes Redundanzniveau auf. Zum Beispiel ermöglicht, wo der Datenbereich 20 3 Säulen und 6 Reihen mit 18 Codewörtern aufweist, eine NiveauFehlerkorrektur das Entschlüsseln mit bis zu acht unlesbaren Codewörtern.

Folglich sollten vorzugsweise mindestens 9 Codewörter durch das Abkratzmaterial 18 abgedeckt sein, um das Lesen der Gültigkeitsdaten ohne das Entfernen auch nur eines Teils des Abkratzmaterials 18 zu verhindern.

In ähnlicher Weise würde in dem Datenbereich 20 , wo sich 6 Säulen und 6 Reihen mit 36 Codewörtern befinden, eine Fehlerkorrektur des Niveaus 3 das Lesen der Gültigkeitsdaten ermöglichen, wenn 16 Codewörter unlesbar sind.

Hier sollten wenigstens 17 Codewörter vorzugsweise abgedeckt sein, um das Lesen der Strichcodedaten zu verhindern. Somit ist es wünschenswert, wenigstens ein Codewort oder eine andere Art von redundanten Daten in dem Strichcode 16 abzudecken als erforderlich ist, um die Daten in dem Datenbereich 20 lesbar zu machen.

Weil es nur notwendig ist, genug der Abkratzbeschichtung zu entfernen, um die minimale Anzahl von Codewörtern lesbar zu machen, welche zum Entschlüsseln der Gültigkeitsdaten erforderlich sind, muss der Spieler oder der Lotterievertreter nur einen vergleichsweise geringen Teil des Abkratzmaterials entfernen.

In den Fällen der Fehlerkorrektur mit den Niveaus 2 und 3, die oben beschriebene wurden, wäre es für den Spieler lediglich erforderlich, ein Codewort zu entfernen, um die in dem Strichcode 16 gespeicherten Wertbestimmungsdaten lesbar zu machen.

Somit ist es nicht erforderlich, sich auf ein sorgfältiges und vollständiges Entfernen des Abkratzmaterials 12 zu verlassen, um einen effizienten Prozess der Gültigkeitsprüfung zu erreichen.

Das Abkratzmaterial 18 ist in 1 als ein Rechteck dargestellt, welches einen Datenbereich 20 des Strichcodes 16 abdeckt.

Andere Formen oder Konfigurationen des Abkratzmaterials können jedoch ebenfalls verwendet werden. In einigen Fällen können For men, die so ausgebildet sind, dass sie den sichtbaren Beweis der Einflussnahme verbessern, verwendet werden.

Wie in 2A dargestellt, ist das Drucken eines Abkratzmaterials 22 in einer kreisförmigen Konfiguration über einen Teil eines Strichcodes 24 ein solches Beispiel.

In diesem Fall ist der Strichcode 28 ein zweidimensionaler Strichcode und der Streifen 26 ist so angeordnet, dass er eine ausreichende Anzahl von Codewörtern abdeckt, um das Lesen des Strichcodes 28 zu verhindern.

Das Abkratzmaterial kann auch, wie in 2C dargestellt, über einen Strichcode 30 in einem oder mehreren vertikalen Streifen gedruckt werden, wie zum Beispiel einen vertikalen Streifen 32 , der einen Teil eines Datenbereiches 34 des Strichcodes 30 abdeckt.

In einigen Fällen können Formen, die so ausgebildet sind, dass sie den sichtbaren Beweis der Einflussnahme verbessern, verwendet werden.

Um die Spielerbeteiligung und den Prozess der Gültigkeitsprüfung zu verbessern, können die Abkratzmaterialien 18 , 22 , 32 , 34 und 36 von einem Menschen lesbare Informationen, wie zum Beispiel Anreize, dieses Material abzukratzen, beinhalten.

Wie in 1 dargestellt, ist das Abkratzmaterial 18 mit einer Anweisung "scratch 2-Cash" gedruckt. Andere Anreize, wie zum Beispiel "Scratch For Bonus" 40 , wie in 2A dargestellt oder "Rub For Prize Value" können auf das Abkratzmaterial 22 aufgedruckt sein, welche anzeigen, dass ein Bonuspreis auf das Lotterielos 10 unter das Abkratzmaterial 22 gedruckt ist.

Diese Anweisung 42 ist ähnlich zu einigen konventionellen Lotterielosen, bei denen eine "Void If Removed"-Anweisung auf einem Abkratzmaterial gedruckt ist, welches von einem Menschen lesbare Gültigkeitsziffern abdeckt, bei denen das Abkratzmaterial durch den Lotterievertreter entfernt wird, wenn das Los zur Einlösung vorgelegt wird.

Hier kann unter einem Abkratzmaterial, wie zum Beispiel 18 , auf dem Strichcode 16 eine Verbraucherwarnung 43 , wie zum Beispiel "Don't Buy", gedruckt sein.

In diesem Fall zeigt die Warnung 43 dem Spieler an, dass das Abkratzmaterial 18 nicht korrekt entfernt wurde und er folglich das Lotterielos 10 nicht kaufen sollte.

Vorzugsweise sollte die Warnung 43 nicht das Lesen des Strichcodes behindern. Zum Beispiel, wenn die Warnung 43 mit einer roten Tinte gedruckt ist, behindert dieser Text nicht das Lesen des Strichcodes, weil Strichcodeleser typischerweise den Strichcode in rotem Licht erleuchten.

Unter Bezugnahme auf 2C , wo der Strichcode 30 in einem eindimensionalen 1-D Strichcodeformat gedruckt ist, wäre es in einigen Fällen notwendig, den Teil des Strichcodes 30 abzudecken, der den von einem Menschen lesbaren Gültigkeitsdaten entspricht, die sicher unterhalb des Abkratzmaterials 32 gedruckt sind.

Zum Beispiel weisen Sofortgewinn-Lotterielose im allgemeinen die folgenden Daten in von einem Menschen lesbaren Form auf dem Los gedruckt auf:.

Bei einem solchen Strichcode ist die Information in Paaren von Stellen angeordnet. Jedes Paar von Stellen entspricht einem einzelnen Strichcodesymbol.

Auf diese Weise würden die oben genannten 24 Datenstellen durch zwölf I2 von 5 Strichcodesymbolen repräsentiert. Weil die Spiel-, Packungs- und Losnummer oft in einer von einem Menschen lesbaren Form auf der Rückseite des Lotterieloses 10 aufgedruckt sind, besteht kein Sicherheitsgrund, diese Stellen mit Latex zu bedecken, wenn sie in einem Strichcode gedruckt sind.

Deshalb sind in einer Ausführungsform der Erfindung nur diejenigen Strichcodesymbole, die der Information zur Gültigkeitsprüfung entsprechen, unter dem Abkratzmaterial 32 verborgen.

In diesem Fall würde dies den zwölf Stellen der Gültigkeitsprüfungsnummer und dem Sicherheitscode entsprechen.

Häufig wird einer oder mehrere der Stellen des Sicherheitscodes in dem I 2 von 5-Strichcode nicht gedruckt. Folglich ist es in bestimmten Fällen zu bevorzugen, einen konventionellen I 2 von 5-Strichcode, wie zum Beispiel den Strichcode 30 , zu drucken, bei dem lediglich die Strichcodesymbole dem durch das Abkratzmaterial 32 verdeckten Sicherheitscode entsprechen.

Dies führt zu einem Lot terielos 10 , bei dem eine minimale Menge des Abkratzmaterials 32 entfernt werden muss, um das Los 10 gültig zu machen, wobei eine zu konventionellen Lotterielosen, bei denen die Sicherheitsstelle n in dem Strichcode nicht vorhanden sind, gleichwertige Sicherheit gegeben ist.

In Strichcodes, bei denen Sicherheitsstellen vorhanden sind, kann das Abdecken dieser Sicherheitsstellen mit dem Abkratzmaterial 32 die Sicherheit erhöhen.

Bei einer anderen Technik, die üblicherweise verwendet wird, um Informationen in einem I 2 von 5-Strichcode zu drucken, werden die 9-stellige Gültigkeitsprüfungsnummer und der 3-stellige Sicherheitscode komprimiert und in einer stelligen Zeichenfolge von verschlüsselten Gültigkeitsprüfungsdaten verschlüsselt.

Diese verschlüsselte Zeichenfolge wird dann in dem sichtbaren Teil in dem I 2 von 5-Strichcode zusammen mit den Bestandsprüfungsdaten und der Prüfsumme gedruckt.

Dies führt zu einem I 2 von 5-Strichcode, welcher 22 Dezimalstellen oder 11 Strichcodesymbole enthält. Bei dieser Art von Strichcode muss nur ein geringer Teil des Codes durch das Abkratzmaterial 32 abgedeckt werden, um zu verhindern, dass es von einem Strichcodeleser gelesen wird, bevor das Lotterielos 10 an die Öffentlichkeit verkauft wird.

Mit einem konventionellen 1-D-Code, wie zum Beispiel I 2 von 5, können nur die geringsten Hindernisse verhindern, dass der Code gelesen wird.

In einigen Fällen verhindert ein einfaches Abdecken eines einzelnen, schmalen Raums zwischen zwei der vertikalen Striche des Strichcodes, dass derselbe ge lesen wird.

Wenn jedoch eine solche kleine Abdeckung vor dem Verkauf an die Öffentlichkeit teilweise entfernt würde, würde der Spieler dies wahrscheinlich nicht bemerken.

Aus diesem Grund ist es zu bevorzugen, dass die Menge des Abkratzmaterials 32 , welches den Strichcode 30 abdeckt, ausreichend unterscheidungsfähig ist, dass dessen Entfernung oder Einflussnahme einem Spieler offensichtlich wäre.

Unter Bezugnahme auf die 3A und 3B ist ein Problem beim Anordnen eines konventionellen Lotterielosstrichcodes auf der Vorderseite des Loses, wie zum Beispiel des Strichcodes 16 auf dem in 1 dargestellten Lotterielos 10 , dass der Strichcode 16 wertvollen Platz verbraucht, der ansonsten für grafische Darstellungen, Werbung, erläuternde Informationen oder die Spieldaten des Sofortlotteriespiels selbst verwendet werden können.

Des weiteren ist es, auch wenn die gesamten Daten, die erforderlich sind, um das Lotterielos für gültig zu erklären, auf dem vorderen Strichcode enthalten sind, teilweise oder vollständig durch Latex abgedeckt, im Allgemeinen noch immer wünschenswert, nicht abgedeckte Strichcodes auf Lotterielosen zu haben, die für Bestandskontrolle, Herstellung und Vertrieb verwendet werden können.

In einer Ausführungsform der Erfindung, die in den 3A und 3B dargestellt ist, ist die Vorderseite eines Lotterieloses 44 mit einem Spielbereich 46 und einem kleinen Strichcode 48 bedruckt.

Der Strichcode 48 kann entwe der teilweise oder vollständig von einem Abkratzmaterial 50 abgedeckt sein.

In dieser Ausführungsform weist der vordere Strichcode 48 vorzugsweise Gültigkeitsprüfungsinformationen auf und es wäre, wie oben erläutert, wünschenswert, lediglich einen kleinen Teil des Strichcodes 48 , wie zum Beispiel den Sicherheitscode, mit dem Abkratzmaterial 50 abzudecken.

Die Rückseite des Lotterieloses 44 wird dann mit einem zweiten, nicht abgedeckten Strichcode 52 bedruckt.

2 Thoughts on “Lotterielos”

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *